Die CDU Ludwigshafen trauert um Ursula Jung. "Mit großer Bestürzung haben wir die Nachricht vom unerwarteten Tod unserer Parteifreundin Uschi Jung aufgenommen" erklärt Ernst Merkel, Vorsitzender der CDU Ludwigshafen, nach dem plötzlichen Tod der beliebten Kommunalpolitikerin. Ursula Jung, die im April ihr 60. Lebensjahr vollendet hätte, vertrat 15 Jahre als direkt gewählte Ortsvorsteherin ihren Stadtteil Rheingönheim. Darüber hinaus saß sie 20 Jahre für die CDU im Stadtrat Ludwigshafen, darunter einige Jahre als stellvertretende Fraktionsvorsitzende. Im Jahr 2001 kandidierte sie zudem als Direktkandidatin für den Landtag Rheinland-Pfalz. Dreh- und Angelpunkt ihres politischen Wirkens war allerdings ihr Heimatstadtteil: „Rheingönheim lag ihr am Herzen und der Stadtteil hat ihr viel zu verdanken“, sagte Merkel.

Die Landtagsabgeordnete und Stadträtin Marion Schneid aus Maudach feiert am 27.12.2013 ihren 50. Geburtstag. „Mit Marion Schneid ist die CDU im Mainzer Landtag und im Stadtrat von Ludwigshafen bestens vertreten, wir gratulieren Marion Schneid herzlich zum runden Geburtstag, wünschen Glück, Gesundheit und Gottes Segen.“, erklären Kreisvorsitzender Ernst Merkel und Fraktionsvorsitzender Heinrich Jöckel.

Marion Schneid wurde in Heidelberg geboren, studierte an der FH-Ludwigshafen Betriebswirtslehre und arbeitete zuletzt vor ihrer Wahl als Landtagsabgeordnete als Dozentin für Verwaltungsorganisation und Bürokommunikation in der Verwaltungsschule Rhein-Neckar in Mannheim.

 

 

Heinrich Jöckel stößt mit seinen Gästen auf die Festtage und die bevorstehende Kommunalwahl anDie CDU-Stadtratsfraktion hat mit Oberbürgermeisterin Dr. Eva Lohse, den Dezernenten Prof. Dr. Cornelia Reifenberg und Klaus Dillinger, dem CDU-Kreisvorsitzenden Ernst Merkel sowie weiteren CDU-Mitgliedern bei einer Weihnachtsfeier im Turmrestaurant in Ludwigshafen-Friesenheim das Jahr 2013 ausklingen lassen.

„Was sich im Moment in Punkto Baustellen auf Ludwigshafens Straßen abspielt ist – zurückhaltend formuliert – suboptimal,“ mit diesen Worten reagiert Heinrich Jöckel, der Vorsitzende der CDU-Stadtratsfraktion, auf die Berichterstattung der Rheinpfalz von heute zur aktuellen Baustellensituation in der Bahnhofstraße.


„Wir appellieren an alle Beteiligten, wozu alle Akteure in unserer Stadt aber auch die Stadt Mannheim zählen, Maßnahmen und Initiativen zu entwickeln, die zu einer Verbesserung der Baustellensystematik und dem Baustellenmanagement führen. Gerade mit Blick auf die großen vor uns liegenden Projekte – Stichwort: Hochstraße Nord – können wir es uns nicht erlauben, dass derartige Bauabläufe und -prozesse weiter scheinbar so unkoordiniert laufen.“

 

   
© CDU-Stadtratsfraktion Ludwigshafen